Flirten lernen leicht gemacht

Sie sind Single und suchen einen Partner? Sie sollten flirten lernen. Wie flirten leicht gemacht ist, erklärt Phillip von Senftleben.
Table of contents

Flirten lernen – mit Ihrer ganz persönlichen Flirtmethode ein Kinderspiel

Flirten will gelernt sein! Während es dem einen in die Wiege gelegt zu sein scheint, ist das Flirten Lernen für den Nächsten eine absolute Qual. Kaum ein persönliches Thema wird unter Männern so sehr totgeschwiegen oder überspielt wie der Mangel an Selbstbewusstsein im Umgang mit Frauen.

Um direkt auf die Frage aller Fragen zu sprechen zu kommen: Ja, flirten ist erlernbar. Dabei spielt es keine Rolle wie alt du bist, welche Herkunft du hast oder ob du generell eher schüchtern bist. Verstehe mich nicht falsch, es ist nicht so, dass das Lesen eines einzigen Buches oder das schauen eines einzigen Videos direkt einen neuen Menschen aus dir machen wird. Vielmehr ist es ein Prozess der Selbstverbesserung und der Überwindung von Ängsten. Wenn du die Regeln dieses Artikels befolgst, kannst auch du Flirten lernen und innerhalb weniger Monate zu einem neuen Menschen werden.

Du wirst in diesem Artikel nicht nur lernen wie du es schaffst generell selbstbewusster und ruhiger im Umgang mit Frauen zu sein, sondern du bekommst auch tatsächlich anwendbare praktische Tipps an Hand, die dein nächstes Date zu einem vollen Erfolg machen. Lass dir weiterhin gesagt sein, dass Flirten lernen nur dann funktionieren kann, wenn du die aufgelisteten Tipps auch tatsächlich umsetzt.

Auch hilft es nicht dir tausende Artikel über das Erlernen von Flirt-Tricks durchzulesen, wenn du nicht auch tatsächlich Frauen ansprichst und dich mit ihnen triffst. Mehr hierzu: Artikel Frauen ansprechen. Bevor wie in die praktisch umsetzbaren Tipps zum Flirten lernen einsteigen ist es wichtig erst einmal zu klären was Flirten überhaupt ist. Niemand wird ein Buch lesen können, wenn dieser Mensch in seiner Kindheit nicht einmal gelernt hat was ein Buch ist und wozu man es nutzt. Ähnlich verhält es sich mit dem Flirten. Grundlegend lässt sich sagen, wenn du mit einer Frau flirtest ,versuchst du mithilfe von verbaler und bonverbaler Kommunikation eine sexuelle Spannung zwischen ihr und dir zu erzeugen.

Indem wir flirten, kommunizieren wir dem Gegenüber, dass es sich bei unserem Gespräch nicht um einen reinen Informationsaustausch handelt, sondern das unterschwellig noch viel mehr passiert. Dabei muss Flirten nicht immer aus ausgefallen Sprüchen oder intimen Berührungen bestehen. Selbst ein Gespräch über mathematische Formeln kann ein Flirt sein, wenn die nonverbale Kommunikation hinter dem Gespräch dies deutlich macht. Um Flirten zu lernen, ist es Grundvoraussetzung dir deiner selbst als Mann mit sexuellen Bedürfnissen bewusst zu sein und dies auszustrahlen.

Aus Angst abgewiesen zu werden verbergen sie ihre tatsächlichen Absichten einer Frau gegenüber und Verhalten sich eher wie ein Freund als wie ein potenzieller Liebhaber. Wenn du Flirten lernen möchtest, musst du zuerst akzeptieren, dass du ein sexuelles Wesen mit sexuellen Bedürfnissen bist. Lerne Sex als etwas normales und natürliches zu betrachten indem du offen und häufig mit deinen Mitmenschen darüber sprichst.

Versuche im Umgang mit Frauen niemals deine Intentionen zu verstecken. Sage einer Frau die du ansprichst, dass du sie ansprichst weil du sie attraktiv findest oder lade sie auf ein Treffen ein, weil du sie kennenlernen möchtest. Falls sie dir anbietet, dass man sich freundschaftlich Treffen könne, mache ihr deutlich dass du kein Interesse an einer Freundschaft zu ihr hast. Der wohl simpelste Weg Flirten zu lernen und gleichzeitig eine deutlich attraktivere Ausstrahlung als Mann zu haben ist das Üben von von Augenkontakt während einer Unterhaltung mit Frauen.

Viele Männer schaffen es Frauen in die Augen zu schauen, während die Frau spricht, jedoch schaffen es nur die wenigsten Männer einer Frau in die Augen zu schauen, während sie selbst reden. Sie schauen nach links, rechts, oben und unten während der Schlüssel zu ihrem Erfolg geradeaus vor ihnen liegt. Du kannst Worte nutzen wie ein Weltmeister und dich verkaufen als hättest du grenzenloses Selbstbewusstsein doch wenn dein Augenkontakt nicht stimmt, werden alle deine Worte nichts nützen.

Menschen und besonders Frauen spüren unterbewusst unglaublich schnell ob du ihnen nur etwas vormachst oder wirklich der Mann bist der du vorgibst zu sein. Wenn du Flirten lernen möchtest, ist deine erste Aufgabe deinen Mitmenschen in die Augen zu schauen, während du mit ihnen sprichst. Gehe durch die Stadt und suche den Augenkontakt mit deinen Mitmenschen, während du an ihnen vorbeigehst. Mache es dir zur Aufgabe den Augenkontakt so lange zu halten, bis die andere Person diesen abbricht.

Auch wenn du mit Frauen flirtest ist es Grundvoraussetzung den Augenkontakt zu halten, während du sprichst. Selbstverständlich solltest du sie nicht wie ein Besessener anstarren.

Flirten lernen in 3 Schritten

Dennoch ist meist viel mehr Augenkontakt möglich ohne merkwürdig zu wirken, als wir selbst für angemessen halten. Wie bei jeder neue Gewohnheit sind wir auch beim Halten des Augenkontakt häufig zu sensibel und empfinden den Augenkontakt viel extremer als unser gegenüber. Ein weiterer wichtiger Schritt wenn du Flirten lernen möchtest, ist dass du anfängst zu lächeln. Ein ehrliches Lachen signalisiert, dass du dich in deiner Haut wohl fühlst und dass du nichts zu verbergen hast. Ein glücklicher Charakter färbt auf andere ab und Menschen möchten sich automatisch mit dir umgeben.

Da du das Flirten lernen wirklich ernst nimmst, solltest du es dir schon heute zur Gewohnheit machen anderen Menschen eine Freude zu machen, ganz egal ob diese dir etwas geben können oder nicht. Reisse Witze mit der Verkäuferin beim Bäcker, sage deinem Friseur dass er der beste der Welt ist und begegne jedem Menschen auf eine Art und Weise bei der du ihm Wert schenkst. Erst das aktive Berühren einer Frau bringt euch tatsächlich näher zusammen und sorgt dafür, dass sie sich in deiner Nähe wohl fühlt.

Hierbei geht es nicht direkt darum ihr an die Beine zu fassen, sie zu küssen oder ihre Hand zu halten. Zu Beginn einer Interaktion, während eines leichten Flirts, ist es wichtig zuerst einmal mit freundschaftlichen Berührungen am Arm oder am Rücken zu beginnen. Mit dem intensivieren der Konversation werden auch Berührungen intensiver.

Aktionspreis 2,99€ anstatt 4,99€!! Schlage jetzt zu und profitiere von dieser Vergünstigung!

Hierbei ist es stets wichtig darauf zu achten, dass die Frau sich mit der Berührung wohl fühlt und andernfalls erstmal einen Schritt zurück zu gehen. Die Antwort auf diese Frage ist ein Fluch und Segen zu gleich: Wenn dir etwas Besonderes an ihr auffällt, das etwas über ihre Persönlichkeit verraten könnte, sprich sie darauf an. Bezüge zur Persönlichkeit führen schneller zum Erfolg als flache Aussagen über ihren Körper.

Ein selbstbewusster Mann lässt sich nicht so leicht abweisen. Selbst wenn du eigentlich nervös bist, solltest du es nicht zu sehr zeigen. Subtile Beweise für deine Eigenständigkeit reichen völlig aus. Um zu verdeutlichen, dass du an ihr interessiert bist, braucht es nicht immer gleich einen Berg an Komplimenten.

Flirten lernen - 10 nützliche Tipps

Zudem wertest du dich selbst ab, indem du sie von Anfang an vergötterst. In der Regel reizt es Frauen mehr, sich ein Kompliment zu verdienen, als wenn es ihnen ohne viel Aufwand zufliegt. Das bedeutet natürlich nicht, dass du ihr nicht deine Wertschätzung zeigen solltest. Durch Taten und Körpersprache kannst du ihr besser beweisen, dass du wirklich an ihr interessiert bist, als mit Worten.

Generell sollten folgende Punkte beachtet werden:. Körperkontakt aufzubauen verdeutlicht ihr dezent, dass du keine freundschaftlichen Absichten hast. So landest du nicht versehentlich in der Freundschaftszone und kannst anhand ihrer Körpersprache herausfinden, ob sie auch an dir interessiert ist. Die leichteste Stufe beginnt an ihren Armen, Schultern und ihrem oberen Rücken. Wenn sie zurückweicht oder danach verhalten reagiert, solltest du dein Tempo noch etwas zügeln. Danach folgen Hände, Taille und Hüfte. Diese Körperregionen solltest du erst berühren, wenn sie dich in der vorherigen Stufe nicht abgewiesen hat.

In jedem Fall sollten die Berührungen sanft und gezielt sein, um ihr deine zärtliche Seite zu zeigen. So vereinst du Bestimmtheit und Stärke und mit Rücksicht und Einfühlungsvermögen. Achte auf Zeichen der Verlegenheit. Spielt sie schüchtern mit ihrem Haar, weicht ab und an deinem Blick aus und lacht über das, was du sagst? Dann kannst du dir sicher sein, dass sie Interesse hat. Spricht sie eher freundschaftlich mit dir, weicht deinen Bewegungen aus und versucht sogar des Öfteren das Gespräch zu beenden? Probiere deine Flirtkunst bei einer anderen Frau aus. Besonders wichtig ist, dass der Augenkontakt nicht so penetrant gestaltet wird, dass die Frau dich möglicherweise als Bedrohung wahrnehmen könnte.

Verfalle hierbei nie in ein Starren und achte darauf, dass du ebenfalls lächelst, wenn du sie ansiehst. Wenn deine Blicke von oben nach unten auf ihr umherschweifen, fühlt sie sich gemustert und denkt, du seist lediglich an ihrem Körper interessiert. Schaust du sie nur selten an und dein Blick weicht ihr im Gespräch oft aus, könnte sie es möglicherweise als ein Signal für Desinteresse interpretieren.

Indem du auf ihre Aussagen eingehst und dich direkt darauf beziehst, gibst du ihr zu verstehen, dass du sowohl interessiert als auch aufmerksam bist. Sie darf nicht das Gefühl haben, dich zu langweilen. Wertschätzung ist die Grundlage erfolgreichen Flirtens. Respektlosigkeit, Unachtsamkeit und Selbstbezogenheit lassen jegliche Flirtstimmung verblassen. Nimm Rücksicht und versuche, dich in sie hineinzuversetzen. Viele Männer machen den Fehler, nur die Frau reden zu lassen.

Flirten lernen - Der ultimative Guide für Männer | Successary

Der Sprechanteil sollte ausgeglichen sein und dich als einen ambitionierten Gesprächspartner präsentieren. Hab keine Angst vor Emotionen.


  • Flirten lernen – Die eigenen Grenzen überwinden!
  • Flirten lernen leicht gemacht.
  • Kostenlos anmelden.
  • Flirten lernen gegen Unsicherheit;

Ein angeregtes, leidenschaftliches Gespräch vermittelt eine sehr gute Flirt-Atmosphäre und trägt unmittelbar zum eigentlichen Kennenlernen des Charakters bei. Flirten lernen: Keine Angst vor Zurückweisung! Hab keine Scheu, die Führung zu übernehmen. Der Mythos, dass Frauen zufriedener sind, wenn sie alles entscheiden dürfen, sollte aus dem Gedächtnis verbannt werden. Konkrete Dating-Vorschläge in Flirtgesprächen werden schneller in die Tat umgesetzt.

Ziehe die Frau voller Begeisterung mit dir, anstatt ein lustloses Gespräch mit ihr zu führen, wo und wann ihr euch treffen könntet. Charakterstarke Männer haben wesentlich mehr Anziehungskraft als Männer, die ohne zu Zögern alles tun, was die Frau möchte. Dir muss nicht jeder ihrer Vorschläge gefallen und auch nicht alles, was sie sagt, muss richtig sein. Der Reiz eines Flirts besteht oft auch darin, dass man sich gegenseitig fordert. Wenn du eine Frau dazu überreden willst, dass sie dir deine Nummer gibt, erfolgt das ähnlich wie bei einem Verkaufsgespräch.

Ziel ist es dabei, dich als Gewinn zu präsentieren, den sie mit ihrer Nummer als Schlüssel bekommen kann. Gib ihr das Gefühl, dass du eine Bereicherung für ihr Leben sein könntest und ihr etwas entgeht, wenn sie dir nicht ihre Nummer gibt. Vermittle ihr auf charmante Art und Weise, warum sie genau dir ihre Nummer geben sollte und niemandem sonst. Sprich dazu beispielsweise scherzhaft über deine Charaktereigenschaften, schlage verrückte Dates vor oder locke sie mit einer Überraschung.

Interessanter Artikel mit vielen tollen und auch kreativen Informationen.